Warum du unsere CSD Fischtown Bändchen jetzt online kaufen kannst. // Wie aus einem müden, verstrubbelten Kater eine Zauberfee mit magischen Kräften geworden ist


Falls du bei der Kundgebung keines bekommen hast: Unsere CSD Fischtown 2022 Bändchen gibt es beim Queer Cities Pride Shop online zu kaufen. Erfahre hier, wie es dazu kam, dass wir hier mit einem anderen Verein zusammenarbeiten!

Nach dem großen Tag…

Unser allererster CSD ist vorbei. Tausende Fotos und hunderte Videos belegen den tollen Erfolg. Es war ein emotionales Hochgefühl mit Tränen, Erleichterung, Umarmungen und Stolz begleitet von wunden Füßen, müden Beinen und musiktauben Ohren. Vorbei, zu Ende. Wer an diesem Tag nicht dabei war, hat Pech gehabt. Unwiederholbar. Einmalig. Großartig.

Danach aufräumen. Das Zollinlandsgelände musste gesäubert, Bierfässer und Biergarnituren auf den Kühlwagen gepackt, die Abholung des Getränkestands und der Toiletten organisiert und zwei Musikanlagen zurückgebracht werden. Der kleine LKW war liegengeblieben und ging in die Werkstatt. Vom großen LKW mussten wir unzählige Kisten abladen, die Inhalte der Kisten sortieren und so lagern, dass wir alles wiederfinden. Denn es gilt: Nach dem CSD ist vor dem CSD!

Oh, ein Banner, das können wir vielleicht im nächsten Jahr noch einmal gebrauchen. Oh, eine Kabeltrommel, die stelle ich bei mir in den Keller, trocken und sicher. Oh, ein Karton Pfandbecher, noch originalverpackt. Wohin? Auch in den Keller. Klar, es bleibt immer etwas übrig. Der Rest vom Fest.

Und die Bändchen? „1. CSD Fischtown 2022“. Wieso sind überhaupt welche übriggeblieben? Sie sollten schließlich dabei helfen, Spenden zu generieren. Wahrscheinlich irgendwie vergessen. Die Bändchen von gestern sind veraltet, nicht mehr aktuell. Verpasst. Der Tag ist vorbei. Unwiederholbar. Einmalig. Großartig.

Der Rausch des Hochgefühls vom unwiederholbaren Tag ist einem verstubbelten Kater gewichen und die Erinnerung daran ist vor allem Ansporn für’s nächste Jahr. In den vergangenen zwei Wochen haben wir mehr oder weniger gut wieder zurück in unseren jeweiligen Alltag gefunden. Studium, Schule, Ausbildung, Arbeit. Die Nachbesprechung war nüchtern und es gab nur wenig Gelegenheit, in Erinnerungen zu schwelgen und Erlebnisse auszutauschen.

Und die Bändchen? Schmale Stoffstreifen in Regenbogenfarben, die mit einem Metallclip um das Handgelenk befestigt werden. Ein Erinnerungsfähnchen und begehrtes Sammelobjekt; sie bedecken im Idealfall den gesamten Unterarm und beweisen: „Ich war dabei!“

Die Kiste mit den übriggebliebenen Bändchen ist bloß ein kleiner Karton, nicht besonders sperrig oder schwer, vergleichbar mit einem Schuhkarton. Aber was machen wir damit? Entsorgen? Das wäre doch eigentlich zu schade. So blieb die Frage, wohin mit den Bändchen, erst einmal ungelöst.

Der Schuhkarton stand noch auf dem Schreibtisch, als uns schließlich die erste Anfrage per Mail erreichte: „Ich war dabei, habe aber kein Bändchen mehr gekriegt, habt ihr noch eins für mich?“ Die gleiche Frage kam plötzlich öfter, auch über Insta, Facebook, per SMS und so weiter. Ich möchte nachträglich ein Bändchen haben! Die überraschende Erkenntnis brach sich Bahn: Obwohl der unwiederholbare Tag lange zurücklag, waren die Bändchen noch immer heiß begehrt!

Thorsten mal wieder

Es war Thorsten Höller, der vor einer Woche die ersten Bändchen in den Briefkasten geworfen hat. Wie es dazu kam, ist ein Beleg dafür, dass sich manche Dinge einfach fügen, einfach so, einfach weil es so sein soll. Thorsten Höller ist zwar lernbehindert, aber nicht doof. Er wohnt in Bremerhaven, ist schwul und Mitorganisator des ersten CSD in Bremerhaven. Er arbeitet seit einigen Monaten bei Queer Cities e. V., einer gemeinnützigen Organisation in Bremen, und macht da alles mögliche. Hier war schnell die Idee geboren, aus unserer Not in Bremerhaven eine Tugend für die queere Community überall und letztlich auch für Thorsten zu machen.

Jetzt Armbändchen online kaufen und den CSD Bremerhaven unterstützen.

Für die übriggebliebenen Bändchen aus Bremerhaven wurde kurzerhand ein Onlineshop gebaut: Pride Merch online kaufen. Wir vom CSD Bremerhaven sind froh, dass den totgeglaubten CSD-Bändchen neues Leben eingehaucht wird. Von jedem Verkauf bekommen wir sogar 10%. Wir sind begeistert! Statt dass der Schuhkarton im Keller vergammelt, bringen die Bändchen aktuell sogar noch immer Geld, das wir für den CSD im kommenden Jahr gut gebrauchen können.

Doch dieser neue Shop für LGBT* Merch-Artikel kann noch viel mehr: Dieser Shop bietet die Chance, den Arbeitsplatz für Thorsten zu sichern. Und vielleicht wird sogar ein queeres Projekt mit Gesunden und Behinderten für alle daraus. Je mehr ihre übriggebliebenen Kartons diesem Projekt zur Verfügung stellen, umso besser.

Eine Echte Win-Win-Win-Situation, dreifach positiv. Zum einen nehmen die alten Merch-Artikel keinen Platz mehr weg, bringen zum anderen sogar nachträglich einige Cent - und Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist - und außerdem wird ein queeres Projekt mit Behinderten unterstützt.

Also mehr geht echt nicht. Es scheint, als sei aus dem müden verstrubbelten Kater eine Zauberfee geworden, die mit ihren magischen Kräften viele Wünsche auf einmal erhört hat.

Webredaktion

Geschrieben von: Webredaktion

Unter dem Account "Webredaktion" schreiben verschiedene Autor:innen Texte für unsere Website.

Bildquelle(n):

Kommentar schreiben:

Keine Infos verpassen!
Abonniere unseren Newsletter:
Bekomme eine E-Mail, wenn es Neues gibt.
Neuigkeiten bekommen für...
Deine E-Mail-Adresse nutzen wir, um dir Informationen zu zu schicken. Aus rechtlichen Gründen brauchen wir noch einmal ein ausdrückliches Ok von dir, dass du E-Mails von uns möchtest:

Du kannst deine Meinung jederzeit ändern. Dafür gibt es in jeder Mail, die wir dir schicken, einen klickbaren Link zum Abbestellen. Oder du sagst uns unter kontakt@csd-bremerhaven.org Bescheid. Wir behandeln dich und deine Daten mit Sorgfalt und Respekt. Mehr zu unserem Datenschutz findest du auch auf unserer Datenschutz-Seite.

Indem du unten klickst, erklärst du dich damit einverstanden, dass wir deine Daten so nutzen dürfen.

In Englisch: We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.