PM #03: Christopher Street Day (CSD) Bremerhaven - Besuch aus Partnerstadt Stettin - Queeres Beratungszentrum für Bremerhaven // Laut, bunt und extravagant!


Erstmals wird in Bremerhaven der Christopher Street Day (CSD) am 09. Juli 2022 stattfinden. Eine laute, bunte und extravagante Demonstration, mit der sich die Seestadt Bremerhaven von ihrer queeren Seite zeigt. Eine Demonstration für die Rechte von Schwulen und Lesben sowie der gesamten LGBTQIA+- Regenbogencommunity.

Unterstützung aus Partnerstadt Stettin

Auch auf queerer Ebene ist ein reger Austausch zur Bremerhavener Partnerstadt Stettin entstanden. In Bremerhaven wird eine Gruppe Freund:innen vom Verein “Lambda” aus Stettin erwartet, um den ersten CSD in Bremerhaven zu unterstützen. Bereits 2021 waren Bremerhavener:innen ihrerseits beim CSD in Stettin zur Unterstützung dabei. Jetzt erfolgt der Gegenbesuch aus Stettin in Bremerhaven. Die erfolgreichen Städtepartnerschaften hat der Bremer Verein “Queer Cities e. V.” initiiert und pflegt für Bremen eine Partnerschaft mit Danzig.

Endlich queere Infrastruktur für Bremerhaven

Ein aufstrebendes Bremerhaven möchte für junge Leute attraktiv sein. Sie sollen in Bremerhaven leben und arbeiten, sie sollen hierbleiben oder sogar herziehen wollen. Aber für eine moderne urbane Umgebung braucht es selbstverständlich auch eine queere Szene. Es kann beispielsweise nicht sein, dass Bremerhavener Jugendliche nach Bremen fahren und sogar die Fahrtkosten dafür selbst tragen müssen, wenn sie Ansprache für sich und ihre Themen brauchen. “Hier fehlt ein queeres Zentrum”, stellt Sonja Höstermann fest, Pressesprecherin vom CSD Bremerhaven. “Bremerhaven braucht endlich eine vernünftige queere Infrastruktur.”

Internationale Tradition des Christopher Street Days in Deutschland begann in Bremen

Der Christopher Street Day ist ein symbolischer Tag und geht zurück auf den Widerstand gegen Polizeibrutalität von Homosexuellen in New York. Er erinnert an den ersten bekanntgewordenen Aufstand von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten gegen die Polizeiwillkür in der Christopher Street im Stadtviertel Greenwich Village im Sommer 1969. Seitdem wird in New York am letzten Samstag im Juni, dem Christopher Street Liberation Day, mit einem Straßenumzug (Pride Parade) an dieses Ereignis erinnert. Daraus ist eine weltweite Tradition entstanden, in jedem Sommer Demonstrationen für die Rechte von Schwulen und Lesben sowie der gesamten Regenbogencommunity abzuhalten. Der erste CSD in Deutschland überhaupt fand im Sommer 1979 in Bremen statt.

Die Pressemitteilung als PDF (220 kb) herunterladen

Unter Presse stellen wir weitere Bilder für die Presse zur Verfügung.

Ansprechpartnerin für Medien:

Sonja Höstermann
Pressesprecherin CSD Bremerhaven
0471 / 30 6969 50
presse@csd-bremerhaven.org

Webredaktion

Geschrieben von: Webredaktion

Unter dem Account "Webredaktion" schreiben verschiedene Autor:innen Texte für unsere Website.

Bildquelle(n):

Kommentar schreiben:

Keine Infos verpassen!
Abonniere unseren Newsletter:
Bekomme eine E-Mail, wenn es Neues gibt.
Neuigkeiten bekommen für...
Deine E-Mail-Adresse nutzen wir, um dir Informationen zu zu schicken. Aus rechtlichen Gründen brauchen wir noch einmal ein ausdrückliches Ok von dir, dass du E-Mails von uns möchtest:

Du kannst deine Meinung jederzeit ändern. Dafür gibt es in jeder Mail, die wir dir schicken, einen klickbaren Link zum Abbestellen. Oder du sagst uns unter kontakt@csd-bremerhaven.org Bescheid. Wir behandeln dich und deine Daten mit Sorgfalt und Respekt. Mehr zu unserem Datenschutz findest du auch auf unserer Datenschutz-Seite.

Indem du unten klickst, erklärst du dich damit einverstanden, dass wir deine Daten so nutzen dürfen.

In Englisch: We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.